Sie sind hier: Angebote / Einsatzdienste / Krankentransport

Ansprechpartner

Sebastian Kulle
Leiter Einsatzdienste

Tel. 0151 / 40 53 00 38 
s.kulle@drk-siegen-nord.de

____________________

Christine Zimmer
Leiterin Einsatzdienste

Tel. 0170 / 40 85 704
c.zimmer@drk-siegen-nord.de

Krankentransport

"Schnelle Hilfe für verzweifelte Oma" so hieß es vor einiger Zeit in einem Zeitungsartikel.

Hierbei handelte es sich um eine ältere Dame aus Polen. Die 69 jährige war nach Deutschland gekommen, um die Kommunion ihres Enkels zu feiern. Obwohl sie von einer schweren Krankheit schon angeschlagen war, wollte sie nicht auf dieses Ereignis verzichten. Die Anstrengungen waren aber offenbar zu groß. Sie erlitt einen Zusammenbruch und musste mit einem Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht werden. Anschließend ging es nach Kloster Grafschaft zur weiteren Behandlung. Von dort aus wollte Maria G. unbedingt wieder nach Hause, nach Polen. Aber wie? Dafür benötigte die 69 jährige ein mobiles Sauerstoffgerät. Aber woher? Ein Transport mit Risiken! Ihr Schwiegersohn versuchte verzweifelt Hilfe zu bekommen. Leider nicht mit Reichtümern gesegnet. Letzte Hoffnung: DRK Kreisverband, Herr Bernd Günther. Dieser rief daraufhin den Leiter Einsatzdienste des DRK Siegen-Nord e.V. Maik Imme an, berichtete von der Sonderlage und fragte nach, ob das DRK-Nord eine mobile Sauerstoffeinheit habe. Kaum hatte Maik Imme von dem Notfall gehört, sagte er spontan Hilfe zu. Nach Rücksprache mit seinem 1. Vorsitzenden Jens Kamieth fiel die Entscheidung unbürokratisch und schnell. Maik Imme handelte prompt, alarmierte seinen Bruder Henning und Gitti Flegler, die sich kurz danach mit dem KTW auf den Weg nach Polen machten. Mit von der Partie Enkel Thomas, der seiner Oma zur Seite stehen wollte. In Swiba / Breslau angekommen, war die Freude groß und Maria G. dankbar!1781 km war die Crew gefahren, um Maria G. diesen Wunsch zu erfüllen.

Ein kleiner Ausschnitt, aus dem Bereich Krankentransport.

Aber auch wenn es im Kreis Siegen-Wittgenstein zu Engpässen im Krankentransport kommt, wird unser KTW durch die Kreisleitstelle Siegen-Wittgenstein alarmiert. Auch dann machen sich wieder zwei Helfer auf den Weg zur Unterkunft, um den KTW Siegen-Nord zu besetzen. Wohin die Fahrt auch immer geht…..